Gästebuch

wenn Ihr Lust habt, dann schreibt uns doch ein paar Zeilen...

Kommentar von Nicole | 23.06.2018

Hallo,

mein Sohn hat heut den 1-wöchigen Schwimmkurs mit einer super Leistung und dem Seepferdchen als Krönung beendet.

Ihr habt eine tolle Methode um den Kindern die Angst vor dem Wasser zu nehmen. Ebenso seid ihr zwei sehr symphatisch und auch mit viel Engagement dabei.

Vielen Dank und bis bald mit unserem 2. Jungen.

Nicole

Kommentar von Martin | 19.06.2018

Liebe Schwimmlehrer,
wir können auch mit einigem Abstand die begeisterten Kommentare hier nicht teilen und gehen davon aus, dass vermutlich auch unsere Kritik hier wieder gelöscht wird bzw. nicht erscheint.
Die Schwimmschule ist zumindest im ersten Kurs mehr eine Tauchschule. Die Kinder sollen die Angst verlieren, mit dem Kopf auch unter Wasser zu sein. Auf die Schwimmbewegungen selbst wurde genauso zu wenig geachtet (und zeitlich trainiert), wie auf die Kinder, die nun mal partout nicht tauchen wollen. Von den 14 Kindern konnte zur Abschlußdemonstration lediglich ein Kind am Ende halbwegs die Schwimmbewegungen. Die anderen hielten die Luft an und paddelten irgendwie von einem Beckenrand zum anderen. Dadurch wird den Kindern vermittelt, dass sie schwimmen können.
Was aber, wenn der rettende Beckenrand (Ufer) mal weiter weg ist? Aus pädagogischer Sicht halten wir die Herangehensweise eher für gefährlich als zielführend. Sie sollten dringend Ihr angeblich einmaliges Konzept überdenken auf Nachhaltigkeit und tatsächlich zielführendes Erlernen des Schwimmens. Durch den Verzicht auf jegliche Schwimmhilfen hangeln sich die Kinder die meiste Zeit nur am Beckenrand entlang bevor sie wieder mal kurz dran sind. Da sind andere Schwimmschulen weit effektiver.

Antwort von Annett Lechner

Hallo Papa von Mattis, vielen Dank für die Kritik. Dadurch können wir versuchen noch besser zu werden. Ich bin davon ausgegangen, dass Sie am Samstag stolz auf ihren Mattis waren. Er ist so ein toller Junge, der in dieser Woche über sich hinausgewachsen ist .Er kam den ersten Tag schon vor dem Kurs mit vielen Tränen weil er so eine große Angst vor Wasser im Gesicht hatte. Am zweiten Tag konnten wir den Kurs kaum durchführen weil ich fast nur allein war und der Schwimmlehrer erstmal diskutieren musste dass die Eltern nicht am Beckenrand sitzen dürfen. Ab dem 3.Tag kam Mattis dann schon freudestrahlend auf uns zu und war so stolz auf sich dass er jetzt tauchen kann ohne Tränen. Am Samstag schwamm er mit seinen 4 Jahren dann schon über Wasser 7 Meter. Ja noch nicht mit perfekten Froschbeinen aber er war so stolz auf sich. Wir haben ihn so gelobt weil er so mutig geworden ist. Doch mich hat es so traurig gemacht dass er kein Lob vom Papa bekommen hat. Natürlich sind nicht alle gleich, wenn keine Angst da ist, kann man auch die Schwimmbewegungen umsetzen. Für Mattis war das spitze auch wenn andere das Seepferdchen geschafft haben oder die kleine Wasserratte sogar 100m.Aber für uns ist wichtig, dass jedes Kind fähig ist, sich nach einem Sturz ins Wasser selbst zu retten und das ist OHNE TAUCHEN nicht möglich!!!!Wir wünschen Mattis weiterhin viel Spaß beim Schwimmen

Kommentar von Fam. Könitzer | 03.04.2018

Liebe Schwimmlehrer,
nachdem Aaron am Samstag seinen 1.Kurs beendet hat, müssern wir einfach mal ein dickes "Dankeschön" hier lassen. Mit seinen4,5 Jahren ist er ja doch noch recht jung, aber was er in der Woche gelernt hat und wie mutig er bei euch war, wäre für uns vorher undenkbar gewesen. Für unseren schüchternen Hasen war es einfach die perfekte Schwimmschule ! Wir werden nun fleißig weitertrainieren und uns dann sicher im Herbst wiedersehen :-).
Liebe Grüße und nochmal danke
Fam. Könitzer

Kommentar von Familie Möwius | 24.03.2018

Liebe Annett, lieber Andreas,

vielen lieben Dank für eure hervorragende, liebevolle Arbeit mit den Kindern und für den den tollen Schwimmkurs. Melina hat innerhalb einer Woche das Brustschwimmer erlernen können und hat gleichzeitig das Seepferdchen geschafft. Super Arbeit von euch!!!! Wir sehen uns im nächsten Kurs wieder. Macht weiter so!!!
Liebe Grüße Christin

Kommentar von M.Kloppe | 31.10.2017

Liebe Familie Lechner, vielen Dank für Ihre hervorragende, liebevolle Arbeit mit den Kindern. Unsere Enkelin Taya hat es in zwei Kursen (also unglaublichen 12 Tagen)vom Nichtschwimmer zum Seepferdchen geschafft. Und das mit so viel Spaß und Freude, ohne Angst, ohne Druck, ohne Stress, einfach nur perfekt :-). Liebe Grüße Familie Kloppe

Kommentar von Y. Donath | 08.10.2017

Vielen Lieben Dank für den super Schwimmkurs. Tess hatte sehr viel Spass mit euch beiden. Macht weiter so euer konzept ist genial. Wir werden euch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Kommentar von Sophie | 05.08.2017

Super Schwimmkurs! Unsere Leonie konnte damit super schnell Brustschwimmen! Bin froh, dass wir euch gefunden haben :-)

LG Sophie

Kommentar von Bettina | 04.07.2017

Hallo ihr Lieben,

tolle Webseite mit vielen nützlichen Tipps! Bin in letzter Zeit regelmäßig bei euch zu Besuch und finde immer wieder neue interessante Themen.

Weiter so! Wollte euch nur mal liebe Grüße da lassen!

LG Bettina

Kommentar von Julius | 14.06.2017

Vielen Dank für Ihre Mühe und Geduld mit unseren ängstlichen Sohn!
Wir waren heute Vormittag 1h im Schwimmbad und den Rest des Tages haben wir Julius nicht mehr aus unseren Pool bekommen. Er springt mit einer Freude von ganz oben von der Leiter und schwimmt über und unter Wasser! Vielen Dank!!
Das wäre vor 1 Woche noch undenkbar gewesen.

Kommentar von Daniela | 07.02.2017

Liebe Schwimmlehrer, vielen Dank für den tollen Kurs. Unser Valentin kam mit 5,5 Jahren zu euch - er hatte keine Angst vorm Wasser, springen und tauchen, "Wassergewöhnung" war also nicht unbedingt notwendig. Nach den ersten 6 Kurstagen konnte er immerhin schon 6m schwimmen :-). Wir haben dann eine gute Woche pausiert, in der wir selber einmal üben waren und dann noch drei Schwimmstunden rangehangen (mehr war leider bei uns zeitlich nicht möglich). Zum Abschluss hat er dann wirklich das Seepferdchen geschafft! Echt super. Heute waren wir dann mit den Großeltern im Schwimmbad und er hat sich durchgebissen und ist ganze 50m geschwommen (auch wenn er für die zweite Bahn sehr viel länger gebraucht hat, als für die erste ;-)) - und er hat schon gefragt, was er fürs Bronzeabzeichen machen muss *hihi* . Vielen Dank für die nette individuelle Betreuung, für uns war es genau die richtige Schwimmschule!