Gästebuch

wenn Ihr Lust habt, dann schreibt uns doch ein paar Zeilen...

Kommentar von Albert | 18.05.2016

Liebe Familie Lechner,

wir möchten uns nochmals auf diesem Wege für Eure tolle Leistung bedanken, denn in so kurzer Zeit derartige Erfolge zu erzielen, ist mindestens ein großes Lob wert.

Vor allem hatte unser Albert nie berichtet, dass er Angst vor dem tiefen Wasser hat und es hat ihm immer großen Spaß gemacht.

Vielen Dank und wie besprochen bis Samstag den 27.08.2016 in der Jahnallee, 9 Uhr.

Es grüßt

Albert mit Familie Rühl

Kommentar von M. Radtke | 27.02.2016

Vielen vielen Dank. Jonas hatte sehr sehr viel Spaß mit euch beiden. Er ist stolz jetzt Besitzer des Seepferdchens zu sein. Macht weiter so euer konzept ist genial.

Kommentar von Nicole | 20.02.2016

Wir kommen gerade von der, leider schon letzten, Schwimmstunde und sind begeistert davon, was Pascal innerhalb der letzten Woche bei Euch gelernt hat!
Ihr habt ihn mit Spaß motiviert und jedes Kind individuell gefördert. Ganz toll!!
Müssten wir nochmal schwimmen lernen, dann nur bei Euch. ;-)

Kommentar von Steffi | 14.12.2015

Liebe Annett, lieber Andreas! Wir sagen auf diesem Weg nochmals ganz herzlich DANKE für diesen tollen Schwimmkurs! Mit eurem Konzept habt ihr es geschafft, dass unser Sohn ins Wasser springt und taucht - und er schwimmt ruhig und entspannt seine Bahnen! Schade, dass es keine weiterführenden Kurse, z.B. zum Erlernen einer zweiten Schwimmart gibt. Liebe Grüße von uns!

Kommentar von Jessica | 18.10.2015

Unser Sohn hat durch die Schulschwimmlehrerin panische Angst vor Wasser entwickelt und das Schwimmen innerhalb eines Schuljahres nicht gelernt. Darum meldeten wir ihn für einen Kurs bei Annett und Andreas an. Dies war eine super Entscheidung! Unser Sohn hat sich schon am ersten Tag ans Wasser gewöhnt und konnte nach dem dritten Tag schwimmen! Er ging mit Freude zum Kurs und sein Selbstwertgewühl, welches er bezüglich des Schwimmens bei der autoritären Schulschwimmlehrerin verloren hatte, wiedergefunden.

Annett und Andreas sind sehr freundliche und vor allem kompetente Schwimmlehrer, die sehr einfühlend auf die Kinder eingehen und das Bestmögliche für jedes individuelle Kind herausholen, was in einer Woche zu schaffen ist.

Vielen Dank, dass ihr unser Kind unterstützt habt!

Kommentar von Torsten | 14.10.2015

Hallo "Schwimmlehrer" Annett und Andreas, man kann leider nicht behaupten, dass ängstlichen Kindern mit diesem Kurs Mut gemacht wird, das Schwimmen zu erlernen. Diesen wird nämlich bereits nach dem ersten Tag geraten den Kurs zu verlassen, wenn sich Schwierigkeiten beim Schwimmenlernen einstellen. Man soll am Besten ein bereits perfekt an und unter Wasser gewöhntes Kind vorbeischicken, damit sich die Schwimmschule den Erfolg an die Brust heften kann. Wenn man während der Stunden an den Rand gesetzt und ausgegrenzt wird, hat dies nichts mit Motivation zu tun.
Vielen Dank für diese Erfahrung.

Antwort von Annett Lechner

Hiermit biete ich Ihnen an kostenlos den Kurs in einiger Zeit zu wiederholen. Unser Konzept beruht darauf, dass die Kinder mit Freude zum Schwimmkurs kommen. Wir möchten auf keinen Fall ein Kind zwingen. Dieses zarte Mädchen weinte bereits, als wir alle gemeinsam zum Duschen gingen. Die Haare mussten trocken bleiben. Nach einigen Überredungskünsten sschafften wir es, dass sie sich am Beckenrand rumhangelte. Dann sollte sie ins Wasser pusten, aber die Panik war wieder so groß, dass sie weinte. Also ließen wir sie nur rumhangeln und empfahlen den Eltern dem Kind noch etwas Zeit zu geben und später wiederzukommen. Die Eltern bestanden aber auf die Fortsetzung. Am Dienstag dann das Gleiche. Bei jeder noch so kleinen neuen Übung liefen die Tränen. Am Mittwoch kam ich dann auf die Idee , neben uns zwei Schwimmlehrern eine weitere Rettungsschwimmerin mitzunehmen, die ununterbrochen neben dem Mädchen beim Rumhangeln am Beckenrand blieb um ihr Mut zuzusprechen. Wir hatten die Hoffnung, dass sie sich doch noch im Wasser am Beckenrand wohlfühlt oder mal ins Wasser pustet. Wenn Kinder gespritzt haben, weinte sie auch sofort. Nachdem sie aber immer wieder mich mit ihren traurigen Augen angeschaut hat und gesagt hat, sie möchte sich raussetzen, legte ich ihr ein Handtuch um und setzte sie die letzten 15 min raus. Sie schien erleichtert.

Bitte liebe Eltern, nehmt die Panik Eures Kindes ernst. Geht mit ihr ins Schwimmbad zum Plantschen. Und übt Haare waschen. Ihr werdet sehen, dann löst nicht mehr jeder Wasserspritzer eine riesige Panik aus.

Und das Angebot steht. Lasst sie dann den Kurs kostenlos wiederholen.

Unser Motto: Jedes Kind soll mit Freude schwimmen lernen. Wir werden keine Kinder zum Mitmachen zwingen!

Kommentar von Henriette Körnig | 19.09.2015

Hallo Ihr Beiden!
Florentine hat der Kurs sehr viel Spaß gemacht und sie hat sich schon früh am Morgen auf euch gefreut. Leider war die Woche viel zu schnell vorbei ;-) Nun kann sie nicht nur wie ein "Seepferdchen" tauchen, sondern besitzt selbiges. Dafür und für die schöne Zeit sagen wir DANKE und wünschen euch alles Gute! Bis bald...mit Valentin. :-)

Kommentar von Anjuta R. | 14.09.2015

Wir wollten uns noch mal recht herzlich für diesen tollen Kurs bedanken. Tjalda ist zwar jetzt richtig traurig, aber nicht weil sie nicht zufrieden war, sondern sie nun so super schwimmt, dass sie nicht wiederholen darf ;) Also noch mal vielen lieben Dank für eure Mühe - es war richtig toll!!!

Kommentar von Fam. Pöhler | 15.06.2015

Liebe Annett, lieber Andreas,
vielen Dank, dass ihr unseren Sohn letzte Woche in der Jahnallee vom Nichtschwimmer zum
"Profischwimmer" gemacht habt!! ;)
Wir können und werden Euch uneingeschränkt weiterempfehlen! Ihr seid ein tolles Team.
Weiter so!!!
Danke und liebe Grüsse!

Kommentar von Annett M. | 30.05.2015

Hallo "Schwimmlehrer"